WEAN HEAN Opening Sa, 27.04.2019
Das Wienerliedfestival wird heuer 20 Jahre jung!!! Das ist schon ziemlich leiwand. Das Programm des Jubiläumsfestivals ist es auch: Das Konzept, Traditionen zu bewahren aber auch neuen künstlerischen Perspektiven ihren Raum zu geben, hat sich bis heute bewährt.

GETAKTETE VERNETZUNG

Roland Neuwirth & die Nachkommen Tanzhausgeiger Wiener Lagen Gesangskapelle Hermann Martin Spengler / Manuela Diem / Marwan Abado

Das Grand Etablissement Gschwandner war im späten 19. Jahrhundert eine der lebendigsten Vergnügungsstätten in der Geschichte der Wiener Vororte. Neben Wienerlied und Schrammelmusik waren die Bälle ein wichtiges Kerngeschäft. Es wurde zu jeder Gelegenheit gesungen und getanzt. Eine Sensation in Wien waren auch die internationalen Damen-Boxkämpfe im Haus und die »Sängerkriege«, bei denen die KünstlerInnen in Form von Wettbewerben um Ruhm und Ehre buhlten.

Es gibt also Gründe genug, die wean hean Festivaleröffnung in diesen ehrwürdigen Sälen zu zelebrieren. Aber lassen Sie sich nicht verwirren: Das Gschwandner hört seit einem Jahr auf den Namen Reaktor. Der Filmproduzent Bernhard Kammel hat die Räumlichkeiten in liebevoll-behutsamer Detailtreue restauriert und etabliert hier einen transdisziplinären Ort der Künste. So auch für das wean hean. Die Jubiläumseröffnung ist kein Ball, obwohl getanzt wird, kein SängerInnenkrieg, obwohl gesungen wird und es gibt auch keine Damen-Boxkämpfe, obwohl ger … Nein, hier wird nicht gerauft! Hier wird Wiener Musik in all ihren Facetten getragen und gelebt.

©: Foto gkh