Sziget Festival 2019 Mi, 07.08.2019
Die meisten Festivals - zumindest jene, auf denen man Zelten kann und will - sind entweder drei Kilometer hinter dem Arsch der Welt (und dann am Acker links) oder auf Rennbahnen, Flughäfen, Industriegebieten, die ihre besten Zeiten schon hinter sich haben. Das Sziget hingegen ist eine der wenigen Ausnahmen: Das größte Festival Ungarns findet im Herzen der wundervollen Metropole Budapest statt und zwar nicht auf betonierten Freiflächen sondern auf der grünen, waldreichen Donau-Insel Óbuda. Und die Metapher im Herzen von ist hier keine platte Floskel, denn tatsächlich hat man das Gefühl, das Treiben auf dem Sziget Festival sei für eine Woche im August der Herzschlag, der diese lebhafte Stadt noch ein wenig mehr in Aufregung versetzt.

Daran sind gar nicht mal nur die großen Acts Schuld obwohl diese aus der obersten Kampfklasse stammen. So waren in den letzten Jahren live zu sehen: Iron Maiden, Muse, Prince, The Prodigy, The Killers, Blur, Deichkind oder Die Ärzte. Es wäre aber ein großes Missverständnis, wenn man denkt, das Sziget sei ein Festival, das man (nur) aufgrund der Headliner aufsucht.

Was auf der Donauinsel Óbuda passiert, ist eher ein Fest der Kultur, der Vielfalt und der unzähligen Details, nicht bloß der Musik. Das Sziget ist ein Festival-Urlaub der besonderen Art. Es ist ein bunter Grenzgang zwischen Theater-Inszenierungen, Performances, Konzerten und DJ-Sets - auf einem Areal, das bisweilen aussieht, als hätte man den Kulissen der Mad Max-Filme ein Hippie-Make-over verpasst. Wo sonst hat man zum Beispiel die Gelegenheit, einen Abend vor der Hauptbühne unter den Lichtern eines Riesenrades mit 40.000 Sangeswütigen zu verbringen, um dann am Morgen darauf erst am Fluss Beach Volleyball zu spielen, um dann in einem Zelt einer Probe der Budapester Staatsoper beizuwohnen die mit einem Workshop für Arien-Gesang abschließt Wo sonst kann man sich nach der mittäglichen Yoga-Gruppe in einem Weindorf, beherbergt von jungen ungarischen Winzern, als Kenner empfehlen, bevor man sich ein Akustikkonzert mit den Füßen im Sand am Fluss anschaut oder mit seinen Kids den Zirkus besucht Wo sonst kann man sein Zelt aufschlagen, wo immer man will Wo sonst bekommt man als Festivalbesucher nicht bloß ein schnödes Bändchen, sondern gleich seinen eigenen Pass zur Island Of Freedom

Und wer besagte Freiheitsinsel über die große Eingangsbrücke betritt, merkt gleich, dass der Name Programm ist. Denn das Sziget ist der gelebte Beweis, dass in Ungarn im Allgemeinen und in Budapest auf Óbuda im Speziellen noch immer, bunte, positive Kräfte am Werk sind, die ein multikulturelles Flair in diese tolle Stadt bringen, die ja auch außerhalb des Szigets schon den Ruf hat, eine der spannendsten Kulturmetropolen Europas zu sein.

[WEITERE INFORMATIONEN]

Homepage: www.szigetfest.de
Facebook: www.facebook.com/szigetfestivaldeutschland

Twitter: www.twitter.com/Sziget_DE
Instagram: www.instagram.com/szigetDE
Offizieller Hashtag: #Sziget2019
Aftermovie 2018: https://www.youtube.com/watchv=D8YJxdSBay

[LINE UP 2019]
https://szigetfestival.com/de/programs#!/plist////

[PRESSEQUOTES]

Selbst nach sieben Tagen lässt sich auf dem riesigen Gelände immer wieder Neues entdecken, neue Abzweigungen tun sich auf und vor allem in der Nacht verwandelt sich die Insel durch zahlreiche Licht-Installationen in eine mystische Welt. Das Sziget vermittelt eine Atmosphäre, die sich nicht beschreiben lässt. (Stern.de, 2018)

Das Sziget ist eine Bastion der Weltoffenheit inmitten eines nationalistisch geführten Staates, es propagiert Zusammenhalt und bringt mehr Nationen zusammen, als die meisten anderen Festivals. (Musikexpress, 2018)

So bunt und multikulturell wie das Programm des Festivals sind auch seine Besucher aus aller Welt. Auf der »Island Of Freedom« treffen sich jährlich die, die mithilfe von Musik die Gesellschaft ein bisschen besser machen wollen: Eine Woche lang wird zusammen diskutiert, getanzt, gelacht, vor Glück geweint oder auch gestaunt.' (Festivalguide, 2017)

Das Sziget Festival ist die Pilgerstätte der Kosmopoliten. Ein Sommertraum, wie es im Buche steht!' (Blogrebellen, 2017)

Die Gigantischen Namen sind nur das i-Tüpfelchen bei dieser Veranstaltung. Es sind das Festival an sich und seine internationale Atmosphäre, deren Ruf Fans nicht nur aus ganz Europa, sondern aus allen Kontinenten anlockt. (Piranha, 2016)

Kulturelle Grenzen sind auf dem Sziget dazu da, überschritten zu werden. (Spiegel Online, 2015)