Stück für Stück Do, 12.09.2019
Woher kommt Großes, Grandioses, Grenzenloses? Jeder Prozess, jede Aktivität hat irgendwo ihren Anfang. Es beginnt mit einem einzigen Element, einem Stück, einer Einheit. Das kann etwas Kleines, fast Unsichtbares, etwas Unbeschreibliches oder etwas ganz Einfaches sein. Und dann wächst, vermehrt und entwickelt es sich. Die Grenzen dieses Wachstums lassen sich lediglich durch unsere Vorstellungskraft definieren. Die teilnehmenden KünstlerInnen arbeiten mit sehr unterschiedlichen Materialien und Themen. Was sie vereint, ist eine spezifische künstlerische Herangehensweise. Wichtige Aspekte der präsentierten Werke sind die Prozessorientierung und eine hohe Materialsensibilität bei der Erstellung der Arbeiten. Indem sie mit ihren eigenen Händen arbeiten, halten Kunstschaffende dem beispiellosen Druck unseres High-Speed-Zeitalters stand. Sie folgen ihrem individuellen Rhythmus und erforschen und erschaffen Stück für Stück, Tag für Tag.
PR (Kerstin)