Goran Škofić: "INTERSPACE" Di, 26.02.2019
Videoinstallationen und Humor als Antwort auf Absurditäten des Alltags

Der kroatische Künstler Goran Škofić zeigt im Rahmen der Ausstellung "Interspace" im sehsaal mehrere Video-Installationen. Diese thematisieren den menschlichen Körper als Verbindungsstück zwischen Ausstellungsraum und den gezeigten Arbeiten selbst. Der Titel "Interspace" leitet sich von der Idee ab, mit verschiedenen Arten von Räumen ― z.B. mit virtuellen, tatsächlichen, ge­danklichen usw. ― zu spielen bzw. diese miteinander zu verbinden. Die konkrete Umsetzung erfolgt etwa durch Galeriebodenreflexionen, die Raum-Ecken, Licht und Dunkelheit sowie durch andere, den Raum strukturierende Medien.

Goran Škofićs künstlerisches Interesse gilt aktuellen Themen wie sozialer Kontrolle, Manipulation, körperlichen Unzulänglichkeiten, gesellschaftlicher Entfremdung, den Auswirkungen der Globali­sierung und absurden Alltagssituationen. Seine Arbeiten zeichnen sich immer durch eine große Portion Humor aus, mit dem einerseits ernste gesellschaftliche Themen behandelt werden und andererseits das Interesse des Publikums gewonnen wird.

PR (Kerstin)