WEIHNACHTSLESUNG - ZAUBER einer WEIHNACHT mit Sir Kristian Goldmund Aumann So, 16.12.2018
DAS LESEFESTIVAL 2018 - HAGENTHALER ADVENT

In unserer hektischen, reizüberfluteten Zeit haben Weihnachtsfeste inzwischen nur noch wenig mit der, sprichwörtlich, märchenhaften Besinnlichkeit zu tun.

'Die Stille liegt nicht auf verschneiten Tannenzweigen, und der Friede weilt nicht auf lärmenden Weihnachtsmärkten; beides werden wir nur in unseren Herzen finden.'
Sir Kristian Goldmund Aumann, Poet

Immer wieder haben die Dichter das Geheimnis der stillsten Zeit im Jahr aus dem Geist ihrer Zeit mit neuen Augen gesehen. Immer wieder haben sie die Gefühle und Gedanken, die die jährliche Feier von Christi Geburt begleiten, in Geschichten und in Versen niedergeschrieben. Manches davon ist für uns von der Kindheit her untrennbar mit dem Weihnachtsfest verbunden, manche Strophe und manche Wendung duftet für uns wie Zimtgebäck und schmeckt wie Lebkuchen.
Dies Wohlvertraute soll der Zuhörer wieder finden. Viele Texte, vor allem von Autoren unseres Jahrhunderts, werden unbekannt sein und überraschen. Dort findet sich auch manchmal nachdenkliche Überlegung und manche Kritik an dem, was wir aus Weihnachten gemacht haben. Und die stillste Zeit im Jahr, ist sie uns längst zu laut geworden Denn ist nicht im Weihnachtsfest immer noch etwas von dem verborgen, was uns ohne jede Bigotterie die frommen und Innigen Empfindungen erlaubt Diese wieder ernst zu nehmen, das steckt wohl zumindest als Wunsch hinter jedem Weihnachtsfest.

Mit Texten von
Peter Rosegger, Rainer Maria Rilke, Karl Heinrich Waggerl, Detlev von Liliencron, Peter Handke, Ludwig Thoma, Franz Innerhofer, Josef Weinheber, Novalis, Joseph von Eichendorff, Erich Kästner, Bertolt Brecht, Franz Grillparzer, Georg Britting, Norbert C. Kaser, Christian Morgenstern, Heinrich Heine & Sir Kristian Goldmund Aumann.